Honorarberater finden: Dein simpler 5-Schritte-Plan

Wie finde ich den passenden Honorarberater? Eine simple Frage, auf die es keine (ganz) einfache Antwort gibt. Das zeigt sich, wenn ich mit Mandanten und Interessenten über ihre Erfahrungen mit anderen (Honorar)Beratern spreche.

Die Herausforderung ist, dass die Finanzberaterlandschaft keine homogene Masse ist. Auf Honorarberater trifft das ganz besonders zu, da die Honorarberatung in Deutschland weiterhin in den Kinderschuhen steckt und wenig einheitliche Standards kennt.

In diesem Beitrag möchte ich dir daher 5 simple Schritte an die Hand geben, die dir dabei helfen, den passenden Honorarberater zu finden.

Honorarberater finden: Mann spricht mit Frau

Schritt 1: Klarheit verschaffen: Wo hast du Beratungsbedarf?

Im ersten Schritt geht es darum, dass du dir Klarheit darüber verschaffst, was du möchtest.

  • Suchst du eine umfassende Finanzplanung?
  • Möchtest du vorhandene Versicherungen überprüfen lassen?
  • Wünschst du eine Anlageberatung?
  • Oder willst du ein ganz spezifisches Versicherungsprodukt abschließen?

Je nach Anliegen kommen unterschiedliche Ansprechpartner in Betracht, die im Zweifel spezielle Zulassungen benötigen.

Wenn du bestehende Versicherungen überprüfen lassen möchtest, sollte dein Berater der Wahl eine Zulassung als Versicherungsberater haben.

Nur Versicherungsberater dürfen bestehende Verträge bewerten und sich für diese Tätigkeit vergüten lassen. Versicherungsmakler und Versicherungsvertreter brauchen hingegen eine Vermittlungsabsicht, um für dich tätig zu werden. Sie können eine Option sein, wenn es dir lediglich um den Abschluss einer bestimmen provisionsfreien Versicherung geht.

Eine detaillierte Gegenüberstellung findest du in unserem Beitrag >Versicherungsberater vs. Versicherungsmakler: Wer ist der richtige Ansprechpartner?

Für eine Anlageberatung wendest du dich idealerweise an einen Honorar-Finanzanlagenberater. Berater mit dieser Zulassung werden von dir über ein Honorar vergütet. Provisionen von Dritten dürfen sie nicht annehmen.

Suchst du einen Finanzplaner, braucht dieser streng genommen keine Zulassung, da er im ersten Schritt nicht zu konkreten Produkten berät. Hier ist es entscheidend, dass du die Kompetenz deines Beraters prüfst. Hat er das notwendige Wissen in der Breite, um eine Finanzplanung durchführen zu können? Schließlich werdet ihr während der Finanzplanung ganz verschiedene Themenfelder streifen.

Schritt 2: Eine Vorauswahl an Honorarberatern treffen

Bist du dir im Klaren darüber, welche Zulassungen dein Honorarberater mitbringen soll, geht es an die konkrete Suche. Dabei gibt es verschiedene Wege, um fündig zu werden.

I. Erfahrungen im Umfeld

Wenn jemand in deinem Umfeld bereits gute Erfahrungen gemacht hat, sollte dieser Berater mit auf die Liste. Wichtig ist, dass du auch direkte Empfehlungen hinterfragst. Was befähigt den Berater dazu, dich bei deinem Anliegen kompetent zu unterstützen?

II. Suchmaschinen

Google ist vermutlich eine der meist genutzten Anlaufstellen, um einen passenden Honorarberater zu finden. Auch wenn ein gut gepflegter Onlineauftritt ein Indiz dafür ist, dass sich der Berater Mühe gibt, gilt:

Ein guter Internetauftritt allein macht noch keinen guten Berater.

III. Bundesverband der Versicherungsberater e.V.

Wenn du einen Versicherungsberater suchst, ist der >Bundesverband der Versicherungsberater eine sinnvolle Anlaufstelle. Die Mitglieder haben eine Zulassung als Versicherungsberater, womit eine echte Honorarberatung im Bereich Versicherungen sichergestellt ist. Auf der Website findest du eine Beratersuche.

IV. Verbund Deutscher Honorarberater

Der >Verbund Deutscher Honorarberater ist ein Dienstleister für Honorarberater und bietet ebenfalls eine Beratersuche an. Er unterstützt die angeschlossenen Berater bei der Geschäftsentwicklung und stellt Software für den Beratungsalltag zur Verfügung. Wer Honorarberater beim VDH werden möchte, muss sich dessen >Kodex verpflichten. Allerdings können auch Versicherungsmakler Mitglied beim Verbund Deutscher Honorarberater werden.

Wenn du ausschließlich auf der Suche nach einem Versicherungsberater bist, ist der Bundesverband der Versicherungsberater die bessere Anlaufstelle.

Im Beitrag >Verbund Deutscher Honorarberater – Was ist das? erfährst du mehr über die Hintergründe des VDH und warum ich kein Mitglied im bin.

V. FinanzKun

Auf >FinanzKun haben sich Honorarberater zusammengeschlossen, die fachlichen Austausch suchen und online Mandanten gewinnen möchten. Die Berater haben sich einem >Kodex verpflichtet, der unter anderem auf Transparenz, Offenheit und Kompetenz abzielt.

Fraglich ist, inwieweit die Einhaltung eines Kodex überprüft werden kann.

Wie beim Verbund Deutscher Honorarberater sind die Zulassungen als Versicherungsberater und Honorar-Finanzanlagenberater keine verpflichtenden Aufnahmekriterien für die Mitglieder von FinanzKun.

Auch auf der Website von FinanzKun kannst du nach Honorarberatern suchen.

Schritt 3: Zulassungen prüfen

Hast du eine Vorauswahl an potentiellen Honorarberater getroffen, gilt es im nächsten Schritt die Zulassungen zu überprüfen. Dabei helfen dir die Webseiten der Berater weiter. Im Impressum findest du alle notwendigen Informationen.

Prüfen kannst du die Angaben auf  >Vermittlerregister.info. Auf dieser Seite hat die IHK die Zulassungen aller Finanzberater hinterlegt. Erscheint ein Berater hier nicht, stimmt etwas nicht und du solltest von einer Beratung Abstand nehmen.

Schritt 4: Welche Referenzen sind vorhanden?

Ein wichtiges Indiz für einen kompetenten Berater sind gute Referenzen.

  • Wie sieht sein Lebenslauf aus?
  • Mit wem hat er schon zusammen gearbeitet?
  • Welche Qualifikationen hat er?

Bei Bewertungen ist es sinnvoll, sich vor allem die Google-Bewertungen anzuschauen. Die sind für Manipulationen am wenigsten anfällig. Auf >Bewertungsportalen wie WhoFinance zahlen die Berater eine Gebühr dafür, dass sie gelistet sind. Damit entsteht ein Interessenkonflikt.

Kunde des Portals sind die Berater und diese sind an möglichst guten Bewertungen interessiert.

Schritt 5: Zwei oder drei Erstgespräche vereinbaren

Hast du es bis hierher geschafft, hast du idealerweise zwei oder drei Favoriten. Denn erst im Erstgespräch zeigt sich, ob du den richtigen Ansprechpartner gefunden hast:

  • Passt dein Anliegen zum Konzept des Honorarberaters?
  • Hat er eine transparente Gebührenordnung?
  • Und: Passt dein Bauchgefühl?

Nur wenn diese drei Punkte passen, ist eine Zusammenarbeit sinnvoll.

NEU: Der Finanzküche Newsletter mit Hintergrundtexten und unserem gratis E-Book.

Jetzt ansehen


Resümee: Honorarberater finden

Die Honorarberatung ist in Deutschland wenig verbreitet. Einheitliche Standards sind Mangelware. Und doch ist es gar nicht so schwer, den passenden Honorarberater zu finden, wenn du ein paar Punkte beachtest:

  1. Klarheit über den eigenen Bedarf verschaffen
  2. Vorauswahl an Beratern treffen
  3. Zulassungen prüfen
  4. Auf Referenzen achten
  5. Mehrere Erstgespräche führen

Wenn du dir noch nicht sicher bist, ob eine Honorarberatung das Richtige für dich ist, schau dich gern auf unserer Themenseite >Finanzberatung um.

Dein Finanzkoch
Christoph Geiler

Portrait vom Autor dieses Artikels
Über Christoph Geiler

Als Finanzberater bin ich auf die Themen Finanzplanung, Geldanlage und Altersvorsorge spezialisiert. Als Finanzkoch bin ich konzeptionell tätig und erstelle Inhalte. In meiner Freizeit schwinge ich den Kochlöffel, treibe Sport und spiele mit meinem Sohn.