Umsetzungsprobleme: Warum Wissen allein nicht reicht

In dieser Episode sprechen wir über Umsetzungsprobleme. Denn entscheidend ist letztlich nicht das, was wir wollen, sondern das, was wir tatsächlich umsetzen.

Wie immer findest du die Podcast-Folge hier auch in Textform.



Umsetzungsprobleme: Warum Wissen allein nicht reicht


Die wichtigsten Inhalte:

  • Zwischen Wissen und Umsetzung klafft eine Lücke
  • Umsetzungskompetenz erwirbst du, wenn du aktiv wirst
  • Erfolg ist ein Prozess

Den Finanzküche Podcast findest du auch auf:

>>iTunes<<

>>Stitcher<<

>>Podigee<<

Du willst mehr?
Dann trag dich jetzt ein und hol dir mein gratis E-Book: Das Basisrezept des erfolgreichen Vermögensaufbaus. Zusätzlich bekommst du meinen kostenlosen Newsletter - so verpasst du keinen Artikel mehr.

Die Episode zum Nachlesen

Umsetzungsprobleme: Warum Wissen allein nicht reicht


Einleitung: Umsetzungsprobleme

Herzlich willkommen zum Finanzküche Podcast. Ich bin Christoph Geiler und freue mich, dass du hergefunden hast. Wir sprechen heute über Umsetzungsprobleme.

Dinge aufzuschieben ist der Holzweg und ein riesen Fehler, den man im Leben machen kann. Das gilt nicht nur für die Geldanlage, sondern generell im Leben. Das sehe sich immer wieder bei mir selber, bei Mandanten, Freunden, Bekannten und meiner Familie.

Dinge die nicht alltäglich sind, schieben wir allzu gerne vor uns her. Gewohnheiten umzusetzen ist dagegen einfach. Es stellt uns vor keinerlei Probleme, auf die Couch zu fallen, den Fernseher anzuschalten und einfach nichts zu machen. Wir bekommen es auch hin, jeden Morgen um dieselbe Uhrzeit aufzustehen. Das ist die Macht der Gewohnheit.

Kritischer wird es, wenn wir etwas Neues und Ungewohntes umsetzen wollen. Wir wissen, dass wir etwas für das Alter machen müssen. Aber bevor wir es angehen, verstreichen vielleicht Monate oder sogar Jahre. Und das ist ein riesen Problem. Zeit spielt beim Vermögensaufbau eine entscheidende Rolle.

 

Wir haben kein Wissensproblem

Der erste Schritt ist zu verstehen, dass wir kein Wissensproblem haben, sondern ein Umsetzungsproblem. Ich würde sagen, 90 Prozent des Wissens, dass wir brauchen, um erfolgreich zu sein, haben die meisten von uns bereits im Kopf. Und wenn tatsächlich Wissen fehlt, wissen wir, wo wir uns das Wissen besorgen können.

Doch offensichtlich reicht Wissen allein nicht. Du musst auch loslegen …

Und wenn du loslegst, solltest du dich nicht wundern, wenn der Erfolg zunächst ausbleibt. Das liegt schlicht daran, dass es einen riesen Unterschied gibt, zwischen theoretischem Wissen und der praktischen Umsetzung.

Das musste ich zum Beispiel beim Thema Marketing lernen. Es gibt unzählige Bücher und Blogs, die sich damit beschäftigen … aber bis ich aus dem theoretischen Wissen tatsächlich Kundenanfragen generieren konnte, hat es eine ganze Weile gedauert.

Das gleiche Spiel begegnet uns bei der Geldanlage. Da kannst du in der Theorie ja schön wissen, dass es wichtig ist, auf Kosten zu achten und sich breit aufzustellen … doch dann geht irgendetwas schief, dass du nicht erwartet hast. Die Märkte brechen ein und du bekommst kalte Füße oder du wählst einfach das falsche Produkt aus … keine Ahnung, Fallstrick gibt es viele. Und anfangs hast du vielleicht nicht den gewünschten Erfolg.

 

Dranbleiben und Umsetzungskompetenz erwerben

Es reicht nicht, etwas zu wissen. Du musst es auch umzusetzen. Und wenn du es umsetzt, darfst du nicht erwarten, dass du sofort Erfolg hast. Am Anfang geht es erst einmal darum, dranzubleiben.

Wenn du dich schon auf den Weg machst, bleib bitte nicht auf halber Strecke stehen.

Ich bin jetzt seit 5 Jahren in der Finanzbranche unterwegs und verdiene immer noch nicht das Geld, was ich mir vorstelle. Was nicht schlimm ist, weil ich Leidenschaft für meine Arbeit habe und weiß, wo die Reise hingehen soll. Was für mich zählt, ist, dass die Kurve nach oben geht.

Wenn ich zwischendurch aufgehört hätte, vielleicht weil ich nach drei Jahren gesagt hätte – okay, ich verdiene kaum 1000 € im Monat, das reicht nicht – dann wäre ich heute nicht dort, wo ich bin. Und ich wäre vor allem in zehn Jahren nicht dort, wo ich in 10 Jahren vielleicht sein werde. Hätte ich aufgegeben, wäre die ganze Arbeit für die Katz gewesen.  Und das, obwohl ich vielleicht das nötige Wissen bereits habe, um Erfolg zu haben … was mir noch fehlt, ist schlicht das letzte bisschen Umsetzungskompetenz. Die zu bekommen ist ein Prozess, bei dem ich merke, dass man mit der Zeit immer mehr an Erfahrung gewinnt und erfolgreicher wird.

Dranzubleiben ist extrem wichtig. Das sehe ich in meiner täglichen Praxis. Wenn ich mir zum Beispiel mit Mandanten verbindliche Termine setze, um etwas umzusetzen … und es verschiebt sich immer weiter nach hinten, weil die notwendige Zuarbeit nicht kommt … dann das ist ärgerlich, aber in dem Fall nicht so tragisch, weil ich da bin, um das Ganze immer wieder anzukurbeln. Aber wenn man auf sich alleine gestellt ist, passiert es immer wieder, dass wichtige Dinge für immer in der Schublade verschwinden.

Lass nicht zu, dass wichtige Dinge in der Schublade verschwinden. Gerade beim Vermögensaufbau ist Zeit alles. Jeder Tag der ins Land geht, ist ein verlorener Tag und reduziert das Endergebnis.

 

Erfolg ist ein Prozess

Was beim Vermögensaufbau auch hilft, ist auf teure Seminare zu verzichten. Wenn jemand für 5000 Euro ein Immobilien-Seminar verkauft, solltest du dir zweimal überlegen, ob du hingehst. Ich würde mal behaupten, dass ein gutes Buch ähnlich gute Dienste leistet, wie die meisten überteuerten Seminare.

Vielleicht zieht man sich auf so einem Seminar sogar ein bisschen Wissen raus. Aber das löst das Kernproblem nicht … das Umsetzungsproblem.

Erfolg ist ein Prozess und kein Event. Wenn jemand seine Firma für 40 Millionen Euro verkauft, lesen wir die Meldung in der Zeitung und denken „Was für ein Glückspilz“. Was wir oft übersehen, ist die Arbeit, die im Aufbau einer Firma steckt. Die unzähligen Stunden die der Gründer vielleicht damit verbracht hat, zu programmieren, wenn es sich zum Beispiel um ein Online-Business handelt … hinzu kommt die Vermarktung und allzu oft die Aufnahme von Fremdkapital, verbunden mit nervenaufreibender finanzieller Unsicherheit, bis das Geschäft ins laufen kommt.

Erfolg kommt in den seltensten Fällen über Nacht.

 

Resümee: Ideen allein bringen dir nichts

In der Regel haben wir ein Umsetzungsproblem und kein Wissensproblem.

Wir haben auch keine Probleme damit, gute Ideen zu entwickeln. Ich weiß nicht, wie oft es dir schon passiert ist, dass du eine tolle Idee hattest, von der du absolut überzeugt warst … und dann ist einfach nichts passiert. Mir ging es schon oft so.

Ideen bringen uns nichts, sie bringen uns gar nichts. Entscheidend ist, dass du deine Ideen umsetzt.

Es nützt auch nichts, wenn du einen schönen Businessplan schreibst oder wenn du dir einen schönen Plan ausmalst, wie du Geld anlegen willst und es nie umsetzt oder auf halbem Wege abbrichst.

Erkenntnis und Umsetzung sind zwei Paar Schuhe. Wenn du einmal loslegst, dann hör nicht mittendrin auf. Erfolg ist ein Prozess und kommt nicht über Nacht. Genauso, wie es nicht über Nacht kommt, dass du Vermögen aufbaust.

Wir sind am Ende der Episode angekommen. Bis zum nächsten Mal.

Du willst mehr?
Dann trag dich jetzt ein und hol dir mein gratis E-Book: Das Basisrezept des erfolgreichen Vermögensaufbaus. Zusätzlich bekommst du meinen kostenlosen Newsletter - so verpasst du keinen Artikel mehr.

Dein Finanzkoch
Christoph Geiler

Artikel weiterempfehlen

Facebook
Google+
https://www.finanzkueche.de/umsetzungsprobleme">
Twitter
SHARE
LinkedIn

Kommentare

Ihre Meinung ist mir wichtig
Keine Kommentare Fügen Sie als Erster einen Kommentar hinzu

Ihre Daten sind sicher! Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Ihre Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Mit * gekennzeichnete Daten sind Pflichtfelder.