Tag "reich"

Die Kunst, glücklich zu sein

Der Mann ohne Schuh haderte mit seinem Schicksaal. Alle seine Freunde hatten ein wunderbares paar Schuhe. Er hingegen besaß nur einen Schuh für seinen linken Fuß. Der andere war nackt.

Längst hatte er sich daran gewöhnt, dass sein rechter Fuß jedes kleine Steinchen spürte. Trotzdem war er tief traurig. Wie schön wäre ein zweiter Schuh. Stolz könnte er ihn seinen Freunden vorführen …

Die 4 Wege, um endlich mehr Geld zu verdienen

Du möchtest dein Einkommen steigern, aber weißt nicht wie? Dann kommt dieser Gastartikel von Daniel Schex gerade recht. Daniel ist beruflich in der Finanzbranche verankert und zeigt dir heute 4 Wege auf, wie du dein Einkommen deutlich steigern kannst.

In den Töpfen der Anderen #9

Dieses Mal in den Töpfen der Anderen:

„Home Bias und Garantien als Renditekiller“, „Ethisch korrekt anlegen“, „Eigenverantwortung“, und „smart reich werden“

Finanzielle Freiheit: Wieso, Weshalb, Warum?

Der Privatier hat zur Blogparade über die finanzielle Freiheit aufgerufen. Das Motto:

Was kommt danach – „Freiheit oder Langeweile?!“ …

23 simple Regeln, die dich zu einem besseren Anleger machen

Investieren ist kein Hexenwerk. Schon einfache Regeln können dir helfen, großartige Ergebnisse zu erzielen. 23 davon, habe ich in diesem Beitrag zusammengestellt.

Reich werden? Das können wir nur in unseren Köpfen

Mähhhhh … schallt es durch die Hütte. Ich öffne die Augen. Ein beißender Duft (eine Mischung aus Schweiß und Kot) strömt durch meine Nasenflügel – unangenehm, aber gewohnt. Mein schwangeres Weib und unsere fünf Kinder schlafen noch.

Das Vieh, das zusammen mit uns in der bescheidenen Hütte wohnt, beginnt langsam unruhig zu werden. Zeit, es nach draußen an die Futterstellen zu treiben. Bis der Winter kommt, muss es sich ein ordentliches Polster angefressen haben. Ansonsten wird es in der kalten Jahreszeit schwer, alle zu ernähren.

Ich wecke meine beiden ältesten Buben und wir machen uns zusammen ans Werk …

Gier: Wer alles haben will, verliert oft alles

„Gier ist gut“. Das sagt Gordon Gekko alias Michael Douglas in dem legendären Streifen Wall Street.

Ich glaube, bei der Geldanlage richtet sie mehr Schaden an als dass sie nutzt. Warum, zeigt die Geschichte vom goldenen Ei.

Warum sich aktives Investieren nur lohnt, wenn du stinkreich bist

Kann man den Markt schlagen? Die Wissenschaft sagt nein. Zu effektiv sind die Märkte in der Verarbeitung von Informationen. Die extremen Kursausschläge der heutigen Zeit sind Zeugen dieser Effektivität.

Du kannst es gut beobachten, wenn Zentralbanken Zinsänderungen bekannt geben. Je nachdem, wie die Änderungen ausfallen, geht es für ganze Indizes rauf oder runter – und das bloß Sekundenbruchteile nach der Entscheidung.

Das Gleiche spielt sich ab, wenn Informationen über einzelne Unternehmen die Runde machen.

Du kannst natürlich trotzdem versuchen, den Markt zu bezwingen. Dafür musst du einfach die vorhandenen Informationen besser interpretieren als die anderen Marktteilnehmer. Möglich oder nicht? Das musst du entscheiden. Die Frage ist, wie viel Überrendite kannst du erreichen und wie viel Zeit musst du dafür aufwenden? Meine These:

Wenn du dem Markt bloß einige Prozente extra abknöpfst, lohnt sich aktives Investieren nur, wenn du stinkreich bist.

Zur Rente schenke ich mir eine Million

Gib es zu. Insgeheim hast du schon einmal davon geträumt, Millionär zu sein. Keine finanziellen Sorgen mehr. Tun und lassen, was du möchtest. Das wär’s!

Also Butter bei die Fische. Im neuen Jahr holst du dir die Million …

Meine Sparziele und warum ich sie nicht um jeden Preis erreichen möchte

Der Finanzrocker fragt:

„Was ist dein wichtigstes, persönliches Sparziel?“

und ruft damit zur Sommer-Blogparade auf. Da ich mir bisher über das Wieso? Weshalb? Warum? (wer nicht fragt bleibt dumm …) noch keine großartigen Gedanken gemacht habe, folge ich dem Aufruf gerne.