Tag "Kosten"

Passiv Investieren heißt dieses eine Mal: Aktiv handeln!

Investierst du in Staatsanleihen?

Sonntag 14. April 1912:
Die Titanic erhält mehrere Eiswarnungen. Trotzdem setzt sie ihre Fahrt unbeirrt fort.

23:40 Uhr:
Frederick Fleet sichtet von seinem Ausguck aus einen dunklen Umriss am Horizont. Eisberg voraus! Die Titanic geht hart steuerbord und versucht ihrem Schicksal zu entrinnen. Doch es ist zu spät. Seitlich kollidiert die Titanic mit dem Eisberg und die Geschichte nimmt ihren Lauf.

15. April 1912, 2:20 Uhr:
Als letztes füllt sich das Heck mit Wasser und sinkt. Mehr als 1500 Menschen verlieren in dieser Nacht ihr Leben.
Dieses traurige Kapitel der Seefahrt hätte nie geschrieben werden müssen. Die Warnungen vor einem riesigen Eisfeld waren da. Etwas weniger Geschwindigkeit und das Ausweichmanöver hätte gelingen können …

Zugegeben, ganz so dramatisch wird es in diesem Artikel nicht. Aber auch ich möchte heute warnen: Eisfeld voraus! Alle passiven Anleger, die einen vermeintlich risikolosen Anteil im Depot haben, müssen jetzt handeln.

Investmentfonds: Warum viele Köche dir fast immer die Rendite verhageln

Investierst du in Investmentfonds? Ja? Nein? Schau mal in deiner privaten Rentenversicherung nach. Fondsgebunden? Also doch …

Dann ist dieser Artikel für dich.

Zum Einstieg habe ich eine kleine Anekdote. Vermutlich ist dir schon ähnliches passiert.

Als ich vor einiger Zeit für meine Familie kochte, bat ich meine Mutter die Kartoffeln anzusetzen. Gesagt getan.

Als die Kartoffeln kochten, gab ich ordentlich Salz hinzu. Was ich nicht wusste:

Meine Mutter salzt das Wasser bevor es kocht …

Die Kartoffeln schmeckten furchtbar.

Köche, die sich nicht absprechen, vergeigen ein Menü eben fast immer. Warum soll das bei Fondsmanagern anders sein?

Das Rendite-Geheimnis: Was smarte Anleger anders machen

Vor fünf Jahren habe ich an meinem ersten Marathon teilgenommen. Im Vorfeld habe ich mich monatelang geschunden.

Es ist kalt? Egal! Es regnet? Egal! 35 Grad im Schatten? Egal! Laufschuhe an und ab in den Wald. Kilometerfressen war angesagt!

So ging es Tag für Tag, Woche für Woche und Monat für Monat. Schließlich stand der große Tag vor der Tür. Und es klappte tatsächlich! Ich knackte die Vier-Stunden-Marke. Die harte Arbeit hatte sich gelohnt.

Ein Jahr später stand ich wieder am Start. Die Vorbereitung lief dieses Mal holprig. Der Winter war lang und kalt und der Wald lange Zeit so vereist, dass regelmäßiges Training nicht möglich war.

Trotzdem wollte ich besser sein, als das letzte Mal. In der Folge ging ich das Rennen zu schnell an. Die Quittung bekam ich zwei Kilometer vor dem Ziel. Ich brach zusammen. Erst körperlich, dann mental. Was für eine Enttäuschung …

Der Schuldige für diesen Fehlschlag war schnell gefunden. Ich. Ich hatte nicht hart genug trainiert! Ich wollte zu viel!

Jedes Kind weiß doch: Ohne Fleiß kein Preis.

Genau diese „Ohne Fleiß kein Preis“ – Mentalität habe ich mit in die Geldanlage genommen …

und bin damit in einem Affenzahn gegen die Wand gerast.

Ich investiere: Unspektakulär und Langweilig

17.06.2015
Finanzen.net meldet:
„DAX kaum verändert – Zurückhaltung vor Fed-Sitzung — Poker um Griechenland-Hilfen geht weiter — Grexit-Folgen — Linde-Chef kündigt bessere Geschäfte an — CropEngergies erhöht Ausblick“

Finanznachrichten.de meldet 10:57 Uhr:
„Aktien Europa: Vorsicht wegen Griechenland-Krise und Fed-Zinsentscheid“

Ein chinesischer Bauer meldet 11:53 Uhr:
„Vorsicht Reisernte: Ein Sack Reis ist vom Laster gefallen“

Alle Meldungen haben gemeinsam, dass sie meine Anlage-Strategie nicht beeinflussen. Wie meine Strategie aussieht, erfährst Du jetzt.

Sparen: Geld ist nur Papier

Wir haben in Deutschland Bargeld und Bankeinlagen im Wert von etwa 2000 Milliarden Euro angehäuft. Hinzu kommen Ansprüche gegenüber Versicherungen in ähnlicher Höhe. Das sind vier Fünftel unseres gesamten Geldvermögens, die dem gierigen Schurken Inflation nahezu schutzlos ausgeliefert sind. Höchste Zeit, etwas zu ändern.

Mehr Rendite – Jedes Jahr, garantiert!

In diesem Artikel werde ich Ihnen eine Kennzahl vorstellen, die es Ihnen ermöglichen wird, Investmentfonds anhand ihrer zukünftigen Renditeerwartung zu vergleichen.