Tag "Kosten"

In den Töpfen der Anderen #12

Dieses Mal in den Töpfen der Anderen:

– Finanzprodukte und Marmelade
– Wie du besser abschneidest als die meisten Börsianer
– Die Kosten eines ETFs

Rentenprodukte, die sich nur aufgrund von Förderungen lohnen, haben keine Existenzberechtigung

Es wird viel diskutiert über Riester, Rürup und Co. Die Einen sehen darin eine wichtige Säule der Altersvorsorge, die Anderen katastrophale Produkte, in denen Anleger ihre Gelder beerdigen.

Ich gehöre zu der Gruppe: Es kommt darauf an.

Staatlich geförderte Produkte können sich im Einzelfall lohnen. Die Frage ist, ob die Einzelfälle den gesamtgesellschaftlichen Aufwand rechtfertigen …

Niedrigzinsphase – Was geht mich das an?

Wer spart, verliert (oder so ähnlich …). Dank des aktuellen Zinsniveaus werden wir kalt enteignet. Liebe Redakteure der großen Tageszeitschriften. Noch einmal zum Mitschreiben: Wir werden kalt enteignet!! Könnt ihr ja mal wieder für eine Überschrift verwenden …

Bei der Gelegenheit könnt ihr gleich erwähnen, dass sich Lebensversicherungen, Tagesgeld, Sparbuch und Co langfristig noch nie gelohnt haben. Dank niedrigem NOMINALZINS fällt es nur gerade auf. Vom Nominalzins musste schon immer die Inflationsrate abgezogen werden, um auf den Realzins schließen zu können. Und um ihn geht es – den Realzins.

Fairriester: Das solltest du wissen

Fairriester-Werbung läuft nun auch im Fernsehen. Anlass für mich, auf einen Punkt einzugehen, der aus meiner Sicht in der Auseinandersetzung mit Fairriester etwas zu kurz gekommen ist:

Die Anlagepolitik im Zusammenhang mit der Beitragsgarantie.

Was ist ein ETF?

Was ist ein ETF? Eine einfache Fragestellung, mit einer zunächst einfachen Antwort:

ETF steht für Exchange Traded Fund. Dabei handelt es sich um börsengehandelte Fonds. Sie unterliegen den gleichen Richtlinien wie Investmentfonds und weisen ähnliche Eigenschaften auf. Börsengehandelt bedeutet, du kannst sie wie Aktien kaufen und verkaufen. Bis auf wenige Ausnahmen, die aktive Handelsstrategien verfolgen, bilden ETFs einen Index ab.

Stellen sich die Fragen: Was ist ein Index? Und was ist das Besondere an Exchange Traded Funds?

From Zero to Hero: ETFs auf der Überholspur

2,6 Billionen Dollar haben Anleger mittlerweile in Exchange Traded Funds (ETFs) investiert. Eine Zahl mit zwölf Nullen.

Eine Menge Geld. Da die Summe vom Anfang des Jahres stammt, dürfte sie sich noch einmal drastisch erhöht haben. Das kommt nicht von ungefähr. Immer lauter pfeifen die Spatzen von den Dächern, dass Exchange Traded Funds herkömmlichen Investmentfonds in vielen Belangen überlegen sind. Sie haben eklatante Kostenvorteile, lassen sich problemlos an der Börse handeln und sind auf den ersten Blick äußerst transparent.

Dabei melden sich auch kritische Stimmen. So stehen ETFs in Verdacht die Korrelation der einzelnen Märkte untereinander zu erhöhen. Sprich europäische, asiatische und amerikanische Aktien sollen sich durch ETFs immer mehr im Gleichschritt bewegen. Das Gleiche gilt für die einzelnen Anlageklassen. Auch von „Massenvernichtungswaffen“ war im Zusammenhang mit ETFs schon die Rede.

Grund genug für mich in der Finanzküche die ETF-Wochen auszurufen.

Warum Rebalancing eine gute Idee ist

Alchemisten versuchen seit Jahrhunderten vergeblich unedle Metalle in Gold zu verwandeln. Unermüdlich sind sie auf der Suche nach dem Stein der Weisen. In ihrer Vorstellung hat er die Macht, aus Blei und Quecksilber, Gold zu schaffen. Dabei sollten sie es besser wissen. Der Chemiker Étienne Geoffroy deckte schon 1722 in einem Bericht die Betrügereien zahlreicher Alchemisten auf. Zudem widerlegte er die Existenz des Steins der Weisen.

Unermesslichen Reichtum durch die Herstellungsformel für den Stein der Weisen kann ich dir also nicht bieten. Dafür zeige ich dir in diesem Beitrag unter anderem, wie du dir durch Rebalancing eine kleine aber feine Zusatz-Rendite sicherst.

4 simple Wege, wie du bei Versicherungen sparen kannst

Versicherungen rentieren sich in der Regel nicht. Wäre es anders, könnten Versicherungs-Unternehmen nicht profitabel arbeiten. Umso wichtiger ist es, die Prämien gering zu halten.

In diesem Beitrag zeige ich dir 4 simple Wege auf, wie du deinen finanziellen Aufwand für Versicherungen minimierst.

Riester-Rente: Warum wird das Offensichtliche übersehen?

Der neue Riester-Renten-Anbieter Fairr hat einen Versicherer gefunden, der die Rentenphase seiner Verträge übernimmt. Damit sind die Konditionen für die Verrentung endlich ersichtlich. Wie zu erwarten, wurden die garantierten Renten deutlich gekürzt und an das aktuelle Marktniveau angepasst. Dieser Umstand hat bei einigen meiner Makler-Kollegen für heftige Diskussionen und Unmut gesorgt.

Schon im Vorfeld war immer wieder die Frage aufgekommen: Wie fair ist Fairr?

Abseits der schönen Wortspiele wundert es mich, dass in den hitzigen Debatten der wichtigste Punkt untergeht:
Es ist völlig egal, ob der Anbieter Fairr, DWS oder Bibi Blocksberg heißt. In der aktuellen Niedrigzinsphase lohnt sich die Riester-Rente weniger denn je. Warum, erfährst du in diesem Beitrag.

Geld abheben im Ausland – dreister geht es kaum

Die letzten Tage habe ich mit meiner Freundin in Prag verbracht. Auf unserem Schlachtplan, an den wir uns minutiös gehalten haben, stand deftiges Essen, Entspannung und Sightseeing (in genau der Reihenfolge). Alles in allem, ein rundum gelungener Kurztrip in einer wunderschönen Metropole.

Dabei hätte meine Laune bereits in der Hotellobby einen Dämpfer bekommen können – und zwar beim Geld abheben mit meiner Kreditkarte.