SKANDAL oder normal? Die Bildzeitung der Finanzbranche geht online

In den letzten Tagen und Wochen habe ich mit meinem Kollegen an einem neuen Projekt gefeilt. Heute ist es endlich soweit:

SKANDAL oder normal? geht bei YouTube online.

Im neuen Format machen wir auf kleine und große Skandale der Finanzbranche aufmerksam. Am Ende jeder Folge gibt es konkrete Handlungsvorschläge an die Hand.



SKANDAL oder normal? Die Bildzeitung der Finanzbranche geht online


Manchmal habe ich das Gefühl, mich in einer Blase zu befinden. Als ich letztens beim Friseur war und auf Nachfrage kurz erwähnt habe, was ich beruflich mache, war die Reaktion:

Finanzen? Das ist ein Buch mit sieben Siegeln für mich.

Solche Reaktionen begegnen mir immer wieder. Obwohl die Reichweite von Finanzbloggern stetig steigt, hat immer noch jeder zweitklassige techBlog mehr Traffic als die bestbesuchten Finanzblogs. Und solange Menschen mehr Zeit in die Auswahl ihres neuen Handys investieren als in die Vermögensplanung, läuft etwas falsch …

SKANDAL oder normal? soll aufrütteln und mehr Menschen dazu animieren, sich mit den eigenen Finanzen zu beschäftigen. Ich bin gespannt, ob uns das gelingt. Die ersten drei Videos haben wir heute veröffentlicht. Schau rein und gib Bescheid, wie es dir fällt 🙂

 

Mini-Rente nach 45 Beitragsjahren?


Christoph bekommt Finanzierungsabsage


Zu viel Auswahl! Wie finde ich den richtigen Finanzberater?

Du willst mehr?
Dann trag dich jetzt ein und hol dir mein gratis E-Book: Das Basisrezept des erfolgreichen Vermögensaufbaus. Zusätzlich bekommst du meinen kostenlosen Newsletter - so verpasst du keinen Artikel mehr.

Dein Finanzkoch
Christoph Geiler

Artikel weiterempfehlen

Facebook
Google+
https://www.finanzkueche.de/skandal-oder-normal">
Twitter
SHARE
LinkedIn

Kommentare

Ihre Meinung ist mir wichtig
Keine Kommentare Fügen Sie als Erster einen Kommentar hinzu

Ihre Daten sind sicher! Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Ihre Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Mit * gekennzeichnete Daten sind Pflichtfelder.