In den Töpfen der Anderen #13

Dieses Mal in den Töpfen der Anderen:

– Wie du dir die Quellensteuer zurückholst
– Was ist eigentlich FinTech?
– Die Macht der Ratingagenturen
– Tracking Error versus Tracking Difference 



In den Töpfen der Anderen #13


Beiträge, die mir aufgefallen sind

„Banking is essential, Banks are not“:

FinTech – Was ist das eigentlich? >>Der Finanzwesir rockt

 

Spieglein, Spieglein an der Wand:

Welcher ETF ist der beste Tracker im ganzen Land? >>morningstar

 

Nur zwei Dinge sind gewiss: Der Tod und die Steuer. Wie du zumindest letzterer die kalte Schulter zeigst, demonstriert dir Fräulein Zaster:

Wie du dir die Quellensteuer zurück holst

 

Ratings sind „auf ökonomischen Daten basierende Meinungen“:

Die Macht der Meinungsmacher – Wie Ratingagenturen staatliche Verschuldungsdynamiken beeinflussen (können) >>Ökonomenstimme

 

Aus meiner eigenen Feder

Eine Geldanlage, die eine hohe Rendite bei gleichzeitiger Sicherheit und Liquidität verspricht, gibt es ebenso wenig wie die eierlegende Wollmilchsau:

Das magische Dreieck: Zielkonflikte der Geldanlage


Dein Finanzkoch
Christoph Geiler

Hier geht's zum Finanzküche Stammtisch
Der Newsletter für die extra Portion Finanzwissen


Vorsicht: Nur für Liebhaber! Einmal wöchentlich halte ich dich über neue Artikel, Podcasts und Webinare auf dem Laufenden. Zusätzlich gibt es eine kleine Kolumne, die nirgendwo sonst erscheint.

Du kannst dich jederzeit abmelden. Kein Spam.
Unabhängig und transparent.

Kommentare

Ihre Meinung ist mir wichtig

2 Kommentare

  1. Daniel
    Reply September 25, 19:06 #1 Daniel

    Danke für die Zusammenstellung. Eigentlich hatte ich gedacht, dass ich „alle“ Blogs per RSS abonniert habe und keine wichtige Themen verpasse – dein Beitrag zeigt aber, dass ich wohl falsch lag 😉

    Beste Grüße,
    Daniel

    • Finanzkoch
      Reply September 26, 07:57 Finanzkoch Author

      Hey Daniel,

      bei meinen Zusammenstellungen sind meist auch ältere Beiträge dabei. Die tauchen in keinem RSS-Feed mehr auf. Es gibt so viele gute Artikel, die mit der Zeit in Vergessenheit geraten … es wäre doch schade drum, sie nicht wieder auszugraben.

      Herzliche Grüße aus Leipzig
      Christoph