Gemischtes

8 fundamentale Fehler, die dich ein Vermögen kosten

Erinnerst du dich noch an Dagobert Duck? Das ist die liebenswerte Ente aus Entenhausen.

Dagoberts Lieblings-Beschäftigung? Baden im eigenen Geldspeicher.

Faszination pur für mich als Kind. Das wollte ich auch! Ein Vermögen so groß, dass ich darin baden kann. Kein Spielzeug wäre mehr zu teuer gewesen, kein Eis zu groß!

Heute stell ich mir das unangenehm vor. Kopfsprung in einen Berg aus Geld? Das kann nur schief gehen. Arztbesuch vorprogrammiert …

Trotzdem hat sich mir die Frage gestellt, warum einige Menschen vermögender sind als andere. Wenn du auf meine Antworten gespannt bist, ist dieser Beitrag für dich.

Heute geht es um 8 fundamentale Fehler, die dich ein Vermögen kosten.

Die „Stadt ohne Armut“ und „CDU lobt Draghi“

Bei meinen Recherchen im Netz stoße ich immer wieder auf eine Vielzahl interessanter Beiträge. Diese möchte ich Dir nicht vorenthalten und werde lesenswerte Artikel regelmäßig auf meinem Blog vorstellen.

Heute geht es um die „Stadt ohne Armut“ und die Niedrigzinspolitik der EZB.

Frühaufsteher: Hat Morgenstund wirklich Gold im Mund?

Produktiver arbeiten kann so einfach sein. Werden Sie zum Frühaufsteher!

So oder so ähnlich könnte man die Aussagen einiger Blogs zusammenfassen, über die ich in letzter Zeit gestolpert bin. Das deckt sich auch mit den Erinnerungen aus meinen Jugendtagen. Da haben meine Eltern etwa in das gleiche Horn gestoßen, wenn ich (aus Ihrer Sicht) etwas zu lange im Bett lag.

Ist die Zauberformel für mehr Erfolg und damit mehr Vermögen also schon gefunden?

Bargeldverbot: Nehmt uns unser Bargeld und ihr nehmt uns unsere Freiheit!

Ein gutes Jahr dürfte es jetzt her sein, dass ich das letzte Mal einen Artikel gelesen habe, in dem die Abschaffung des Bargeldes thematisiert wurde. Damals habe ich es für Spinnerei gehalten …

Heute sehe ich das anders. Es handelt sich nicht um Spinnerei. Da meinen es welche wirklich ernst!

Wenn dir ein Pferd auf den Fuß steigt …

(Achtung, off-topic)

Gestern hatte ich wieder einmal das Vergnügen, meine Freundin zum Reiten zu begleiten. Das Wetter war wunderbar und der Stall roch, wenn man den besonderen Geruch von Heu und Pferdeausdünstungen erst einmal zu schätzen gelernt hat, ebenfalls wunderbar.

An dieser Stelle möchte ich noch erwähnen, dass meine Fähigkeiten im Umgang mit Pferden genauso gut ausgeprägt sind, wie meine Fähigkeiten über Wasser zu laufen oder das Meer zu teilen …

Griechenland-Rettung – oder einfach „linke Tasche, rechte Tasche“

Es reicht. Immer wieder darf man mit anschauen, wie sich unsere Politiker als Retter Griechenlands aufspielen. Viele mögen dies sogar glauben und sich darüber auslassen, dass der „faule Grieche“ nur in der Sonne liegt, während wir hier rund um die Uhr malochen. Da mag es für den Wähler schön klingen, wenn Herr Schäuble klare Kante zeigt und harte Bedingungen an Hilfsgelder stellt. Sparen sollen die Griechen! Das ist ja wohl nicht zu viel verlangt, oder?

Einfach nur enttäuscht …

Jürgen Klopp wird Partner der Deutschen Vermögensberatung.

Finanziell Umdenken – Der Finanzkoch macht mobil

Es ist soweit! Nach Wochen der Vorbereitung erblickt die Finanzküche das Licht der Welt.

Getreu dem Motto „Immer das richtige Rezept“, ist die Finanzküche das Blog rund um das Thema Finanzen und Versicherungen.

Ein Volk voller Schafe? – Bildungssystem kritisch gedacht

Diesmal finde ich mich etwas abseits der Finanzbranche wieder und möchte mich mit unserem Bildungssystem auseinandersetzen.

In den vielen Jahren, die ich unser Bildungssystem nun schon durchlaufe, gab es immer einen Grundtenor:

„Wenn du gut in der Schule bist, kannst du studieren. Wenn du das Studium erfolgreich abschließt, bekommst du einen guten (gut bezahlten) Job und hast dann im Alter ein sorgenfreies Leben.“