Gemischtes

Finanzküche jetzt auch auf YouTube

Ab sofort gibt es die Finanzküche auch in Bild und Ton …

Finanzielle Freiheit: Wieso, Weshalb, Warum?

Der Privatier hat zur Blogparade über die finanzielle Freiheit aufgerufen. Das Motto:

Was kommt danach – „Freiheit oder Langeweile?!“ …

In den Töpfen der Anderen #8

Dieses Mal in den Töpfen der Anderen:

„Eine Mission auf Leben und Tod“, „Ist der Crash die Lösung?“ und „7 Gründe, warum du nie finanziell frei sein wirst“

Hilfe, die Welt geht unter!

Schuldenkrise. Eurokrise. Immobilienblase. Aktienblase. Anleiheblase. Wahlweise Deflation oder Inflation. Krisen sind hip. Krisen sind schick.

Wirtschaftsexperten und alle, die es werden wollen, haben eine Kunst daraus gemacht, mit unseren Ängsten zu spielen. Mittlerweile erinnere ich mich an kein Jahr mehr, in dem die Welt nicht kurz vor dem Abgrund stand. Und was soll ich sagen? Allen Unkenrufen zum Trotz, steht sie noch …

In den Töpfen der Anderen #7

Dieses Mal in den Töpfen der Anderen:

„Aber mieten ist auch scheiße“, die „Rentner GmbH“ und „Klumpenrisiko Lohnarbeit“

Der Zinseszins der Süßkartoffel

Süßkartoffeln sind der Wahnsinn. Aus langweiligem Kartoffelmus machen sie ein raffiniertes Gericht. In Form von knusprigen Pommes sind sie schlicht unbeschreiblich …

Da sie deutlich teurer als normale Kartoffeln sind, züchte ich mir gerade meine eigenen Süßkartoffel-Pflanzen. Der Nebeneffekt:

Ich bin Zeuge von exponentiellem Wachstum, wie es uns auch beim Zinseszinseffekt begegnet.

In den Töpfer der Anderen #6

Dieses Mal in den Töpfen der Anderen:

Steuereinfache ETFs, warum Banker nicht in den Knast gehen und die Macht der Gedanken …

Geld ist der Treibstoff deiner Träume

16. Juli 1969 – 13:32:00 Uhr. Die Triebwerke der 3000 Tonnen schweren Saturn V Rakete zünden. Flammen schießen daraus hervor. Die Raumfähre beginnt abzuheben. Apollo 11 ist gestartet. 21. Juli 1969 – 02:56:20 Uhr: Neil Armstrong betritt als erster Mensch den Mond. 600 Millionen Menschen verfolgen die Übertragung des Ereignisses.

„That’s one small step for man, one giant leap for mankind“

Am 24. Juli kehren Neil Armstrong, Buzz Aldrin und Michael Collins wohlbehalten auf die Erde zurück.

Zwischen 10 bis 15 Tonnen Treibstoff verbrannte die Saturn V Rakete pro Sekunde. 811.000 Liter Kerosin, 1.723.200 Liter Sauerstoff und 1.020.000 Liter Wasserstoff waren nötig, um den ersten Schritt auf dem Mond zu ermöglichen.

Was ist dein Treibstoff? Was bringt dich deinen Träumen näher?

In den Töpfen der Anderen #5

Dieses Mal in den Töpfen der Anderen:

Prostitution als Mahnmal, Wohlstandsvernichter und unterbezahlte Fußballprofis …