Die (zweit)beste Investition deines Lebens

Sport.

Wie jetzt?

Ja, Sport! Alles Geld der Welt nützt dir nichts, wenn deine Rückenschmerzen dich umbringen. Sport ist die effektivste Methode, den körperlichen Verfall zu stoppen. Also runter von der Couch und die Gliederschmerzen in Rente schicken. Ich garantiere dir:

Wenn du einen Bürojob hast und dich nicht bewegst, hast du spätestens mit Ende 20 irgendwo richtig nervige Schmerzen.

Die Zeit und das Geld, die du dann investieren musst, um von einem Arzt zum nächsten zu hetzen, kannst du dir sparen. Alles, was du tun musst, ist dich regelmäßig zu bewegen.

Woher ich das weiß?

Mein Körper nervt mich auch, wenn ich zum Couchpotato mutiere. So eine Gammelphase habe ich gerade hinter mir. Das war kein Spaß. Mein Nacken hat sich angefühlt, als ob jemand ein dutzend kleine Messer hineingerammt hat. Auch mein Rücken hat angefangen, sich zu beschweren. Ich bin 26! Da sollte ich solche Probleme nur aus Erzählungen kennen …

Seit einem Monat bewege ich mich wieder regelmäßig und fühle mich wie neu geboren.

 

Der Anfang ist hart

Ich weiß, es ist verdammt hart, sich die Laufschuhe anzuziehen. Es ist hart, sich ins Fitnessstudio zu quälen. Es ist hart, dass Fahrrad aus dem Keller zu holen …

Das ist es aber nur am Anfang. Der erste Tag, die erste Woche, vielleicht auch der erste Monat – das ist brutal. Frühs liegst du unter der warmen Bettdecke und dein Körper ruft:

Ich will noch liegen bleiben! Wehe du ziehst die Laufschuhe an. Draußen ist es kalt!

Doch wenn du es schaffst, die Schuhe anzuziehen und aus der Haustür zu treten – dann fühlst du die frische Luft. Du machst den ersten Schritt. Dann den zweiten. Und du merkst – eigentlich geht das wie von selbst. Dein Körper beginnt zu arbeiten. Die Vögel zwitschern. Herrlich. Das zweite Mal wird es dir leichter fallen, die Schuhe anzuziehen. Mit ein bisschen Glück wirst du es lieben lernen.

Joggen ist nichts für dich?

Egal. Mach, was dir gefällt. Wie wäre es mit Mannschaftssport? Du lernst neue Leute kennen und hast direkt verbindliche Aussagen, die sich deinem inneren Schweinehund in den Weg stellen.

 

Die Vorteile auf einen Blick

  • Sport hält dich fit. Du wirst dich wohler fühlen und seltener zum Arzt gehen. Ärzte kosten Geld. Nimmst du ihre Dienste nicht in Anspruch, wirst du tonnenweise davon sparen.
  • Du findest Freunde fürs Leben – Sport schweißt zusammen
  • Du arbeitest produktiver – ein wacher Geist fühlt sich in einem fittem Körper am wohlsten
  • Du lebst länger – dein Herzkreislaufsystem dankt dir jeden Meter, den du zu Fuß zurücklegst

 

Ich habe keine Zeit!

Gut und schön Herr Finanzkoch. Das mag alles stimmen. Du hast aber eins vergessen … ich habe keine Zeit! Zwischen Arbeit und Kindern kann ich mir den Luxus einfach nicht gönnen.

Nimm dir die Zeit. Niemandem ist geholfen, wenn du mit deinen Kindern oder Enkelkindern nicht mehr spielen kannst, weil das Bücken eine Qual ist. Du tust es nicht nur für dich. Du tust es auch für alle in deinem Umfeld. Deine Familie braucht dich gesund und munter – ebenso wie dein Arbeitgeber.

Mit Sport verhält es sich wie mit Sparen. Er ist wichtig, aber nicht dringend. Wir neigen dazu, nicht dringende Tätigkeiten aufzuschieben und realisieren nicht, welchen Schaden wir damit anrichten …

 

Fazit

Sport ist die (zweit)beste Investition deines Lebens. Da wir hier in der Finanzküche sind, ist der Titel für Die beste Investition deines Leben schon gesundem, selbst zubereitetem Essen vorbehalten.

Es muss kein Marathon sein. Schon ein langer Spaziergang am Tag reicht aus, um deinen Kreislauf in Schwung zu bringen. Bewegst du dich regelmäßig, wirkt sich das auf alle deine Lebensbereiche aus. Du bist ausgeglichener, leistungsfähiger und vor allem glücklicher. Das Schöne ist:

Bereits nach kurzer Zeit wirst du die Veränderung spüren. Probiere es aus. Wenn nicht für dich, dann für deine Familie.[wysija_form id=“8″]

Dein Finanzkoch
Christoph Geiler

Bildquelle: © Halfpoint – fotolia

Portrait vom Autor dieses Artikels
Über Christoph Geiler

Als Finanzberater bin ich auf die Themen Finanzplanung, Geldanlage und Altersvorsorge spezialisiert. Als Finanzkoch bin ich konzeptionell tätig und erstelle Inhalte. In meiner Freizeit schwinge ich gern den Kochlöffel, treibe Sport und spiele mit meinem Sohn.