Archive

Was du vom tiefen Fall der Fondslegende Bill Miller lernen kannst

Wir lieben Stars – auch in der Finanzbranche. Sie zeigen uns, was alles möglich ist.

Du rackerst dich ab. Was ein Warren Buffet schaffen kann, das kannst du auch. Doch der Erfolg will sich nicht einstellen. Du versuchst es weiter und weiter. Du verzweifelst. Die Renditen eines Peter Lynch, John Neff oder Bill Miller erreichst du nicht. Schlimmer noch – du schlägst nicht einmal annähernd den Markt.

Dann kommt die Nachricht vom tiefen Fall deines Idols. Ein katastrophales Jahr macht seine vergangenen Erfolge zunichte. Die Presse überzieht ihn mit Spott und Häme. In den folgenden Jahren sind seine Renditen nicht besser als deine.

Seine Magie ist verflogen …

Warum sich aktives Investieren nur lohnt, wenn du stinkreich bist

Kann man den Markt schlagen? Die Wissenschaft sagt nein. Zu effektiv sind die Märkte in der Verarbeitung von Informationen. Die extremen Kursausschläge der heutigen Zeit sind Zeugen dieser Effektivität.

Du kannst es gut beobachten, wenn Zentralbanken Zinsänderungen bekannt geben. Je nachdem, wie die Änderungen ausfallen, geht es für ganze Indizes rauf oder runter – und das bloß Sekundenbruchteile nach der Entscheidung.

Das Gleiche spielt sich ab, wenn Informationen über einzelne Unternehmen die Runde machen.

Du kannst natürlich trotzdem versuchen, den Markt zu bezwingen. Dafür musst du einfach die vorhandenen Informationen besser interpretieren als die anderen Marktteilnehmer. Möglich oder nicht? Das musst du entscheiden. Die Frage ist, wie viel Überrendite kannst du erreichen und wie viel Zeit musst du dafür aufwenden? Meine These:

Wenn du dem Markt bloß einige Prozente extra abknöpfst, lohnt sich aktives Investieren nur, wenn du stinkreich bist.

Die Levermann Strategie und warum ich sie verwende – Gastartikel

Kaum eine Anlagemethode wird auf Finanzblogs derzeit so häufig thematisiert wie die Levermann Strategie. Sie lockt mit attraktiven Überrenditen durch einen standardisierten Anlageprozess. Stellt sich die Frage:

Was ist dran?

Als Anhänger der Markteffizienzhypothese würde ich spontan behaupten:

Hier wird nur eine weitere Sau durchs Dorf getrieben.

Doch so einfach will ich es mir nicht machen. Da ich weiß, dass Philipp vom Blog Investment Amad€ nach der Levermann Strategie investiert, habe ich ihn gebeten einen Gastartikel für uns zu verfassen. Ich wünsche dir viel Spaß beim Lesen und freue mich auf eine interessante Diskussion im Anschluss.

Verlustaversion: Wenn uns unser Verstand einen Streich spielt

Siehst du das kleine Mädchen auf dem Bild? Kannst du die Freude spüren, die es ausstrahlt? Stell dir vor, es ist dein Kind. Zusammen geht ihr auf die Kirmes. Die Sonne strahlt. An einem Losstand bleibt ihr stehen. Mit glänzenden Augen greift dein kleines Mädchen in die Lostrommel …

Hauptgewinn! Der Teddybär ist größer als deine Tochter. Das Glück ist in diesem Moment perfekt. Dann passiert das Unfassbare. Ein Jugendlicher reißt deiner Tochter den Teddybären aus der Hand. Noch bevor du begreifst, was gerade geschehen ist, ist er um die nächste Ecke verschwunden.

Deine Tochter ist untröstlich. Bittere Tränen kullern ihr Gesicht herunter …

In den Töpfen der Anderen

Das neue Jahr ist gestartet und an den Börsen brodelt es. Grund genug, einmal einen Blick in andere Finanzküchen zu wagen. Dabei sind mir 5 Artikel besonders aufgefallen.

Zeit, mit Normen zu brechen und glücklich zu sein

Wie ein scheinbar unbedeutender Moment mein Leben veränderte …

Ich sitze in der Straßenbahn. Den Blick apathisch auf mein Smartphone gerichtet. Meine Finger manövriere ich geschickt durch die aktuellen Nachrichten. Nebenbei chatte ich bei Facebook. Unvermittelt hebe ich meinen Kopf und lasse den Blick schweifen.
Die Bahn ist voll. Doch Augenkontakt habe ich an diesem Morgen mit niemandem. Alle haben den Kopf gesenkt. Den Blick starr aufs Smartphone gerichtet. Glücklich sieht keiner aus …

An diesem Morgen auf dem Weg zur Uni wurde mir zum ersten mal klar:

Wenn dieses Leben der Gipfel der Schöpfung sein soll, dann möchte ich ins Tal zurück. Irgendwo zwischen dem ersten Entzünden eines Feuers, der Industriellen Revolution und dem Informationszeitalter ist etwas mächtig schief gelaufen … zumindest für mich.

Haftpflichtversicherung: Kinder in der Ausbildung sind mitversichert

Bist du Student? Befindest du dich in der Ausbildung? Oder hast du Kinder, welche sich in der Ausbildungsphase befinden? Und fragst dich, ob sie eine eigene Haftpflichtversicherung brauchen? Dann bist du hier richtig.

Die beste Investition deines Lebens

Du bist auf der Suche nach einem Investment, dass

1. Einfach ist
2. Sofort Rendite abwirft
3. Risikolos ist
4. Perfekt zur Diversifikation beiträgt
5. Dein Wohlbefinden steigert
6. Und mit dem du dir Zeit erkaufen kannst?

Dann kann ich dir heute helfen, fündig zu werden. Heute stelle ich dir kein übliches 0-8-15 Investment vor. Heute zeige ich dir die eierlegende Wollmilchsau.

Auf ins neue Jahr

Gesundheit, Freude und Glück. Das sollen deine treuen Begleiter im neuen Jahr sein. Nur in begrenztem Umfang sind sie für Geld zu haben. Nicht schlimm also, wenn du deine finanziellen Ziele (ebenso wie ich) 2015 verpasst haben solltest.