Archive

4 aktuelle Beiträge deutscher Finanzblogger, die einfach nur großartig sind

Ich stalke regelmäßig andere Finanzblogger. Und was soll ich sagen? Die Tage ist ganz schön was los in der Finanzblogsphäre. 4 aktuelle Beiträge anderer Blogger möchte ich dir besonders ans Herz legen.

Geld abheben im Ausland – dreister geht es kaum

Die letzten Tage habe ich mit meiner Freundin in Prag verbracht. Auf unserem Schlachtplan, an den wir uns minutiös gehalten haben, stand deftiges Essen, Entspannung und Sightseeing (in genau der Reihenfolge). Alles in allem, ein rundum gelungener Kurztrip in einer wunderschönen Metropole.

Dabei hätte meine Laune bereits in der Hotellobby einen Dämpfer bekommen können – und zwar beim Geld abheben mit meiner Kreditkarte.

Die perfekte Geldanlage ist eine Illusion

Wir Deutschen sind Perfektionisten. Ordnung, Fleiß und Pünktlichkeit stehen ganz oben auf unserer Tagesordnung. So sagt man jedenfalls …

Und wenn ich die Diskussionen um die richtige Aktien-, Fonds-, und ETF-Auswahl verfolge, untermauert das die These.

Ich lehne mich nicht zu weit aus dem Fenster, wenn ich von ideologischen Grabenkämpfen spreche. Der Eine schwört auf die Gewichtung der ETFs nach Bruttoinlands-Produkt und der Nächste richtet sich nach der Marktkapitalisierung. Ein Anderer schwört auf Dividenden-Aktien. Dabei haben alle ein Ziel: Die perfekte Geldanlage. Nicht mehr und nicht weniger soll es sein. Na wenn es weiter nichts ist … Deutsche Exaktheit eben.

Ist die Dividendenstrategie sinnvoll? Keine Antwort, aber eine Lösung

Es ist soweit, ich kapituliere. Eigentlich sollte hier ein epochaler Artikel über die Dividendenstrategie folgen. Doch daraus ist nichts geworden.

Was ist passiert?

Für die Recherche habe ich mich in zahlreiche Fachartikel und Blogs vertieft. Ein Beitrag ist schlauer als der andere. Doch am Ende zählt wie immer nur eins, die Fakten. Also was macht man(n)? Einen ähm … Naja, man(n) schaut, wer den Schöneren hat … In diesem Fall heißt das Chartvergleich. Bringen Dividendenaktien eine systematische Überrendite oder nicht? Die Antwort gibt’s im Artikel.

Hausratversicherung: Wie du einer Unterversicherung aus dem Weg gehst

Etwa drei Viertel der deutschen Haushalte verfügen über eine Hausratversicherung. Trotzdem kommt es im Schadensfall immer wieder zu bösen Überraschungen. Denn in einer Vielzahl der Verträge ist eine zu niedrige Versicherungssumme gewählt worden. In der Folge leisten die Versicherer auch kleine Schäden nur anteilig.

In dem Artikel zeige ich dir, wovor dich eine Hausratversicherung schützt und wie du eine Unterversicherung ganz einfach vermeiden kannst.