Archive

Bei der Geldanlage kommt unser Verstand an seine Grenzen

Wir sind Wachstum gewohnt. Es umgibt uns. So können wir beispielsweise das Wachstum unserer Kinder bestaunen, die viel zu schnell groß werden. Wenn wir regelmäßig in den Wald gehen, können wir beobachteten, wie sich die Vegetation entwickelt. Mein Großvater hat vor Jahrzehnten einen kleinen Kirschbaum hinter seinem Haus gepflanzt. Heute ragt er bis in den dritten Stock und erinnert uns an ihn.

Wenn dir ein Pferd auf den Fuß steigt …

(Achtung, off-topic)

Gestern hatte ich wieder einmal das Vergnügen, meine Freundin zum Reiten zu begleiten. Das Wetter war wunderbar und der Stall roch, wenn man den besonderen Geruch von Heu und Pferdeausdünstungen erst einmal zu schätzen gelernt hat, ebenfalls wunderbar.

An dieser Stelle möchte ich noch erwähnen, dass meine Fähigkeiten im Umgang mit Pferden genauso gut ausgeprägt sind, wie meine Fähigkeiten über Wasser zu laufen oder das Meer zu teilen …

Kennst du deine Risiko-Tragfähigkeit?

Lass uns zusammen das Loblied auf die Aktie anstimmen … 1 … 2 … 3 … und jetzt alle … Stopp!

Bevor du dich tiefergehend mit dem Thema Investment beschäftigst, möchte ich dir die Thematik der Risiko-Tragfähigkeit ans Herz legen.

Welche deiner Versicherungen benötigst du wirklich?

Versicherungsgesellschaften bieten Versicherungsschutz an, um Geld zu verdienen. Damit unterscheiden sie sich nicht von den meisten anderen Unternehmen dieser Welt.

Sie als Verbraucher sollten sich das immer wieder vor Augen führen. Natürlich kann der Einzelne aus einem Versicherungsvertrag mehr herausholen, als er eingezahlt hat, doch im Schnitt verlieren Sie mit jedem einzelnen Versicherungsvertrag in Ihrem Bestand Geld. Wenn dem nicht so wäre, würden Versicherungsunternehmen nicht profitabel arbeiten.

Ein Plädoyer für den freien Versicherungsmakler

Letzte Woche habe ich in Berlin die Prüfung zum Versicherungsfachmann abgelegt. Das Beeindruckende war nicht etwa die Prüfung an sich, sondern die Zusammensetzung der Prüfungsteilnehmer. Der Großteil kommt von diversen Strukturvertrieben wie Tecis, TauRes und FORMAXX. Ein kleiner Rest wird von einzelnen Gesellschaften gestellt. Als freier Versicherungsmakler war ich dort ein absoluter Exot, was mich zum Nachdenken gebracht hat …

Griechenland-Rettung – oder einfach „linke Tasche, rechte Tasche“

Es reicht. Immer wieder darf man mit anschauen, wie sich unsere Politiker als Retter Griechenlands aufspielen. Viele mögen dies sogar glauben und sich darüber auslassen, dass der „faule Grieche“ nur in der Sonne liegt, während wir hier rund um die Uhr malochen. Da mag es für den Wähler schön klingen, wenn Herr Schäuble klare Kante zeigt und harte Bedingungen an Hilfsgelder stellt. Sparen sollen die Griechen! Das ist ja wohl nicht zu viel verlangt, oder?